Berufsorientierungswoche der 9bR in Bad Homburg

von Daniela Klein

Vom 05.11.2 bis 09.11.2018 nahm die Klasse 9bR an einem Berufsorientierungsseminar des Wetteraukreises (Fachstelle Jugendarbeit) in Bad Homburg teil. Die Schülerinnen und Schüler beschäftigten sich bis zu acht Stunden pro Tag mit den Themen: Teamstärkung, Lebenswegplanung, Stärken und Fähigkeiten, Erstellung einer Bewerbung, Führen eines Vorstellungsgespräches sowie Rechte und Pflichten in der Ausbildung. Zusätzlich besuchte Frau Junghans von der Bundeagentur für Arbeit während des Seminars die Klasse, um diese inhaltlich zu unterstützen.

Inhaltlicher und emotionaler Höhepunkt stellte das Planspiel „Vorstellungsgespräch“ dar. Hierfür mussten sich alle Schülerinnen und Schüler auf real existierende Stellenangebote mit einer vollständigen Bewerbungsmappe bewerben. Jeder Schüler erhielt auf seine vollständige Bewerbung eine Einladung zum Vorstellungsgespräch. Um gut vorbereitet zu sein, wurden ein Tag zuvor mögliche Fragestellungen, Höflichkeiten, Körpersprache, Outfit und eigene Fragen besprochen.

Am Tag der Vorstellungsgespräche machte sich große Nervosität breit. Nach den videounterstützten Gesprächsanalysen, welche den Gesprächen folgten, war jedoch schnell klar, dass sich alle Schülerinnen und Schüler mit Bravour geschlagen hatten. Es war geschafft! In der Zukunft wissen nun alle, wie ein Vorstellungsgespräch ablaufen könnte und wie man sich darauf vorbereiten kann.

Nach einem anstrengenden Arbeitstag konnte sich die Klasse in der verbleibenden freien Zeit bei verschiedenen Freizeitaktivitäten (Stadtbummel, Seedammbad, Bowling) ablenken und erholen.

Für die 20 Schülerinnen und Schüler der Karl-Weigand-Schule ging dann am Freitagmittag eine anstrengende, intensive aber auch sehr lehr- und erfahrungsreiche Woche zu Ende.

Christiane Pfeifer

Zurück