Besuch im Filmmuseum: Auge in Auge mit einem Alien

von Daniela Klein

Im ersten Halbjahr haben die Schüler/innen der Klasse R9a das ehrwürdige Städelmuseum kennen gelernt. Nun ging es ins Deutsche Filmmuseum.

Bei der Führung durch die Dauerausstellung haben die Schüler die Geschichte des Films bzw. Kinos erfahren. Einige Exponate haben es ihnen besonders angetan: z.B. einen echten Oscar, einen Darth Vader Helm und die lebensgroße Figur eines Alien. Auch mit der „Greenscreen-Technik" hatten sie ihren Spaß, da sie dadurch im Film mit einer riesigen Gottesanbeterin  oder in einem Raumschiff erschienen.

Nach der Führung wurden die Schüler/innen in zwei Workshops selbst aktiv. Unter Anleitung durch Mitarbeiter des Filmmuseums wurden sowohl ein kurzer Animations- als auch ein Pixilationsfilm (= Film in Stop Motion Technik) gedreht.

Zum Ende wurden beide Kurzfilme mit Applaus gewürdigt.

Der Einblick ins "Filme-machen" war spannend und anregend, und wird in der nachfolgenden Projektwoche in der Schule bei der Produktion eines eigenen Films der R9a sehr hilfreich sein.

Zurück