Mathematikwettbewerb 3. Runde

von Anja Rocher

Mathematikwettbewerb 3. Runde

Ca. 50 000 Schülerinnen und Schüler in Hessen nehmen jedes Jahr an der ersten Runde des Mathematikwettbewerbs der 8. Klassen teil. Jede Schule schickt ihre besten Schüler in die zweiten Runde, das sind ca. 1 500 Schülerinnen und Schüler. Zur dritten Runde werden die Kreissieger geladen, das waren in diesem Jahr 173 Schülerinnen und Schüler.

Miriam Horst aus der Klasse R8b der Karl-Weigand-Schule war als Kreissiegerin in der Gruppe B des Wetteraukreises dabei. 

Miriam, eine zurückhaltende, stille Schülerin, besucht die Karl-Weigand-Schule seit der 5. Klasse. „In der Grundschule habe ich mich nie gemeldet, ich war schüchtern und habe mich oft nicht getraut.“ In der Förderstufe und danach im Realschulzweig der KWS hat Miriam in einer Klasse mit ca. 20 Schülerinnen und Schülern ihre Schüchternheit zunehmend abgelegt und zeigt mittlerweile in allen Fächern gute bis sehr gute Leistungen. „Gemeinsam mit meinen Eltern habe ich mich bewusst für die Karl-Weigand-Schule entschieden, die Schule ist nicht so groß, hier fühle ich mich wohl“,  sagt Miriam. 

Nach anderthalb Stunden hat Miriam auch die Aufgaben der 3. Runde bewältigt. Sie hat mit ihrer Mutter geübt und auch ihre Freundin Lilo hat sie unterstützt und zu diesem wichtigen Termin begleitet. 

Als Mathematiklehrerin von Miriam und als Schulleiterin der Karl-Weigand-Schule bin ich sehr stolz auf die beeindruckende Leistung dieser sympathischen Schülerin. „Die Gleichungen konnte ich nicht, aber bei den anderen Aufgaben habe ich ein gutes Gefühl“, sagt sie bescheiden. 

Franziska Burkhard (Schulleiterin)

 

Zurück