Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen an der Karl-Weigand-Schule

von Zahra Vahedi

Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen an der Karl-Weigand-Schule!

Schon seit November lief in den sechsten Klassen der Vorlesewettbewerb. Jede Schülerin und jeder Schüler stellte in seiner Klasse ein selbst ausgewähltes Buch vor. Nachdem die Klassensieger ermittelt waren, gab es nun im Dezember den Schulwettbewerb, bei dem die drei besten Leser der beiden sechsten Klassen antraten.
 
Aufgeregt fanden sich die Klassensieger in der Aula ein, um vor dem Publikum aus Förderstufenschülern und der Jury ihre Bücher nochmals vorzustellen.
 
Es wurde vorgelesen aus „Gregs Tagebuch“ von Jeff Kinney, aus „Mein Lotta-Leben“ von Alice Pantermüller, aus „Black Beauty“ von Anna Sewell oder „Im Bann des Tornado“ von Annette Langen und Timo Gruming.
 
Siegerin des Schulwettbewerbs wurde Sahra Abbasi aus der Klasse 6a, die das Buch „100 Stunden“ von Anna Woltz vorstellte und eine gut gewählte Episode daraus vorlas.

Zurück