…ein bisschen Frieden…

von Antonina Lemke

Bei strahlendem Sonnenschein haben die Schülerinnen und Schüler der Karl-Weigand-Schule am Donnerstag, den 10.03.2022 auf dem Schulgelände ein lebendes PEACE-Zeichen erstellt.

Mit dieser Aktion möchten wir ein Zeichen setzen gegen den Krieg und unsere Solidarität und Verbundenheit mit den Menschen in der Ukraine zum Ausdruck bringen, die ihre Heimat verlassen und vor dem Kriegsgeschehen flüchten.

Alle Klassen waren mit großem Eifer dabei. Die Kinder aus der Grundschule formierten die innenliegenden Striche, die Jugendlichen aus der Sekundarstufe 1 ordneten sich außen als Kreis an. Um das fertige PEACE-Zeichen auch farblich zuzuordnen, hielten die Kinder blaue und gelbe Blätter über ihre Köpfe.

Das war eine rundum gelungene Aktion, von dem Ergebnis waren alle begeistert. Die Bilder, die Herr Bauer mit seiner Drohne erstellt hat, sind absolut eindrucksvoll und der ebenfalls entstandene kurze Film ist einfach nur toll. 

Ein herzliches Dankeschön an das Kollegium der Grundschule für die Idee, an alle Schülerinnen und Schüler sowie an die Lehrkräfte für die konkrete Umsetzung und an Herrn Bauer für die bildliche Darstellung. 

Franziska Burkhard, Schulleiterin

 

Zurück