Einschulung an der KWS Florstadt - ein neuer Rekord mit 80 Erstklässler*innen!

von Antonina Lemke

In der Karl-Weigand-Schule wurden in diesem Jahr 80 Erstklässler*innen eingeschult. Jeweils zwei Klassen wurden in der bunt geschmückten Turnhalle der Schule in ihrer eigenen Feier empfangen.

Nach einem kurzen Gottesdienst mit Gebet und Segen, den Pfarrerin Seeger von der evangelischen Kirche gemeinsam mit Pfarrer Wornath von der katholischen Kirche sprach, begann die eigentliche Veranstaltung. 

Schulleiterin Franziska Burkhard begrüßte die Kinder und ihre Eltern, und auch Herr Bürgermeister Unger richtete persönliche Worte an die Erstklässler*innen und ihre Begleitung.

Im Anschluss hieß Frau Hammann, die Leiterin der Grundschule, die neuen Schülerinnen und Schüler mit einer wunderschönen Geschichte willkommen, die die Klassentiere Eddi, das Erdmännchen für die Klasse 01a, Kimi, den Koalabären für die Klasse 01b, Fauli, das Faultier für die Klasse 01c und Leo, den Löwen für die Klasse 01d vorstellte und sehr kindgerecht den Konflikt zwischen der Neugier auf die Schule und der Angst vor der Herausforderung zum Ausdruck brachte. Die Kinder lauschten aufmerksam und konnten sich gleich mit ihrem Klassentier identifizieren. 

Von den Kindern der 2. Klassen wurden die Neuen mit Liedern, Tanz und selbstgebastelten Geschenken in die Schulgemeinschaft aufgenommen.

Nach den Feierlichkeiten brachen die Erstklässler dann jeweils gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin zur ersten Unterrichtsstunde auf. 

Traditionell wartete am Ende dieses aufregenden Tages die Einschulungsbrezel auf die Kinder, wie jedes Jahr finanziert von der Stadt Florstadt. 

 

Franziska Burkhard (Schulleiterin)

Zurück